ohrdruf.de -

Bach
Ansicht von Ohrdruf
Startseite

Startseite

Wiederaufbau Schloss Ehrenstein Ohrdruf

Das Ohrdrufer Schloss nimmt langsam wieder Gestalt an!

Am 01. August wurden die ersten Dachsparren auf das Dach des Ostflügels gesetzt. Nach all den aufwendigen Schadensbeseitigungen, von denen der Außenstehende optisch nur wenig erkennen konnte, werden in den kommenden Tagen und Wochen die Dächer auf Ost- und Südflügel gesetzt.

Auch im Inneren sind die Arbeiten in den letzten Wochen gut vorangekommen. Es ist sicher spannend und interessant, den weiteren Fortgang der Arbeiten im Blick zu haben. Ein Besuch am Schloss lohnt sich in den nächsten Wochen auf jeden Fall. 

Veranstaltungen

Termin

Titel: Tag des offenen Denkmals mit Ausstellung und Konzert in der Dreifaltigkeitskirche Gräfenhain
Startdatum: 10. September
Startzeit: 10:00
Stoppzeit: 18:30
Veranstalter: Freundeskreis Thielemann-Orgel
Beschreibung: 

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 10. September steht unter dem Motto „Macht und Pracht“.

Ein Herrscher, der Macht besaß und damit umzugehen wusste, der aber auch mehr als nur mit der Pracht des französischen Hofes Ludwig XIV. liebäugelte, war Herzog Friedrich II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1676 – 1732).

Der Enkel Ernst des Frommen setzte während seiner Herrschaft die von seinem Großvater begonnene Politik zur positiven Entwicklung des Herzogtums im Wesentlichen fort, auch wenn französische Sitten und Moden, Glanz und Pracht wesentlich für ihn waren.

Ein Beispiel der Verbesserungen im Kirchenwesen stellt der Neubau der Dreifaltigkeitskirche 1727/28 in Gräfenhain dar, die heute als eine der schönsten Dorfkirchen Thüringens gilt. Persönlich war der Herzog sowohl zur Grundsteinlegung wie auch zur Kirchweihe anwesend und ließ sogar dafür eine Medaille prägen.

Mehr aus seinem Leben, zu bedeutenden Aktivitäten seiner Herrschaft und Zeitgenossen am Hof Friedrich II. sowie zur Gräfenhainer Kirche zeigt eine Ausstellung zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 ab 10. 00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Gräfenhain. 

Begleitend zu dieser Ausstellung gibt es während dieses Tages in der Kirche noch mehr zu erleben.

Musik von der Thielemann-Orgel verschiedener Epochen und Stilrichtungen erklingt sowohl am Vormittag wie auch am Nachmittag – immer wieder ein Hörgenuss von der einzig original erhaltenen, 1731 fertig gestellten Barockorgel des „Gothaischen Hoforgelmachers“ Johann Christoph Thielemann.

Bei einer Orgelführung können Sie hinter die Kulissen dieser „Königin der Instrumente“ schauen und erfahren interessante Details.

Passend zur Hofhaltung Friedrich II. werden Mitglieder der Ohrdrufer Barocktanzgruppe in ihrer prächtigen Gewandung zeigen, wie man zu jener Zeit tanzte.

Den Abschluss dieses Tages wird um 17.00 Uhr ein Orgelkonzert der Organistin Jolanda Zwoferink sowie des blinden Organisten Henco de Berg aus den Niederlanden bilden.

 Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.thielmannorgel.de

 Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher am Tag des offenen Denkmals in der Gräfenhainer Dreifaltigkeitskirche.

Bild: